Interview mit Aline Wolburg #brandhofffragt2016

 

1.    Stellen Sie kurz sich und Ihr Unternehmen vor.

     Mein Name ist Aline Wolburg, ich firmiere unter Wolburg Finanzdienstleistungen e. K. als selbstständiger und unabhängiger Finanzdienstleister seit über 17 Jahren.

 

2.    Sind Sie im Internet aktiv unterwegs? Wo findet man Sie am besten?

     Auf meiner Webseite finden Sie mein komplettes Angebot. Im Social Web werde ich mich künftig einbringen.

 

3.    Was ist für Sie wichtig bei der Führung Ihres Unternehmens?

Transparenz für meine Kunden liegt mir sehr am Herzen. Das gilt sowohl für die Kostenstruktur einzelner Produkte als auch für die Umsetzung von Kundenwünschen.

 

4.    Wie stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter einen attraktiven Arbeitsplatz vorfinden und sich wohlfühlen?

     Die Geschäftsräume in Wiesbaden sind in alle gleich ausgestattet: es handelt sich um sonnendurchflutete Räumlichkeiten mit Blick auf den Rhein, die in hellen freundlichen Farben ausgestattet sind. Natürlich ist die technische Ausrüstung auf einem aktuellen Stand. 

 

5.    Wie würden Sie Ihren Führungsstil beschreiben?

     Modern und konsequent: Es gibt klare Vorgaben, Erwartungshaltungen werden offen kommuniziert. Wir sind ein kleines Team, deswegen ist gegenseitiges Vertrauen besonders wichtig, wenn man als Unternehmen wachsen will. 

 

6.    Das Alter der Mitarbeiter steigt. In 15 Jahren soll laut Experten-Einschätzung das Durchschnitts-Alter bei 55 Jahren liegen. Sehen Sie das als Problem für Ihre Branche an?

Ganz im Gegenteil, ältere Mitarbeiter können mit Ihren Erfahrungen und ihrem Know-How punkten. Oft sind sie auch routinierter, wenn es um die Einhaltung von Arbeitsabläufen geht.

 

7.    Bleiben wir mal in der Zukunft: was meinen Sie? Wird Ihr Geschäftsmodell auch in 15 Jahren noch funktionieren oder sehen Sie hier Anzeichen für einen Veränderungsprozess? (Stichwort: Digitalisierung)

Es wird besser denn je funktionieren, da wir ein modernes, inhabergeführtes Unternehmen sind, das deutschlandweit agiert und mit der modernsten Technik für unsere Kunden und unser Unternehmen ausgestattet ist. Beispiel xps, ein exel-basiertes Programm, über welches der Kunde die gleichen Einsichten in seine Vermögensverwaltung hat wie der Berater. Unter http://wolburg-fdl.xps-privatfinanz.de einfach registrieren – dann geht es los!

 

8.    Welchen Rat haben Sie für Gründer, die jetzt in Ihrer Branche neu starten?

     Genauestens zu überlegen, welchen Nutzen Sie der Zielgruppe, die sie ansteuern, tatsächlich bringen wollen und können. Ganz wichtig finde ich, nicht die Kopie von jemandem anderem zu sein. Darüber hinaus ist eine optimale Unternehmensplanung mit Webseite und aussagekräftigem Logo wichtig, um sich von der Masse abzuheben. 

 

9.    Was lesen Sie zurzeit? Haben Sie eine (berufliche) Leseempfehlung? Ein Buch, dass Sie inspiriert hat?

Aktuell nicht.

 

10.Nehmen wir mal an, Sie haben 2 Aufgaben zu erledigen. Beide gleich wichtig. Für die Erledigung benötigen Sie jeweils 2 Stunden. Sie haben aber nur 3 Stunden Zeit. Wie entscheiden Sie sich? Was sind wichtige Kriterien für Ihre Entscheidung?

     Ein brisantes Szenario. In der Praxis wird dieser Konflikt nur durch Priorisierung einer Aufgabe vernünftig zu lösen sein.